Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen auf bootfun.ch

078 684 72 99

Bootsfahrschule für den Motorbootführerschein auf dem Vierwaldstättersee in Luzern, Küssnacht, Stansstad und Hergiswil. Neu: Bootsprüfung z.B. ab Weggis, Meggen oder Horw auf Anfrage möglich.

Leitbild und andragogische Leitideen                  

 

1. Unser Firmenleitbild

  • Wir stellen hohe Ansprüche an den Ausbildungsstandard unserer Kurse und Bootsfahrstunden.
  • Wir wollen "nicht nur für die Prüfung" ausbilden, sondern den Fahrschülern eine über die Prüfung hinwegführende Basis mit auf den Weg geben.
  • Wir achten darauf, dass der Spass beim Unterrichten seinen Platz hat und fördern in der Bootsfahrschule die gute Lernatmosphäre.

2. Marktorientierung

  • Da wir den Praxisbezug haben und uns täglich den Herausforderungen auf dem Vierwaldstättersee stellen, kennen wir sowohl die Seite des Kleinunternehmens, als aber auch die des Schiffsführers.
  • Wir orientieren uns an den jeweiligen Situationen auf dem Markt und bauen unser Ausbildungsprogramm dementsprechend zielgerichtet aus.
  • Die Fahrausbildung ist stark zielorientiert. Die hohe Erfolgsquote basiert auf der qualitativ guten und gründlichen Schulung, in der wir den Fahrschüler handlungs- und aufgabenorientiert unterrichten.

3. Produktivität

  • Wir erreichen unsere Ziele durch bewussten, kreativen Einsatz unserer Mittel.
  • Unsere Arbeit verschafft uns Zufriedenheit, weil wir uns mit unseren Aufgaben identifizieren.

4. Kreativität

  • Wir wollen uns stets verbessern und stellen deshalb unser Tun immer wieder in Frage.

5. Mitarbeiter

  • Unsere Mitarbeiter sollen selbstständig und eigenverantwortlich ihre Aufgaben wahrnehmen und kundenorientiert unterrichten.

6. Andragogische Leitideen

In der Bootsfahrschule werden ein hohes Mass an Fachkompetenz, Handlungskompetenz sowie soziale und persönliche Kompetenzen gefordert.

  • Die Lernprozesse sind stark praxis- und lösungsorientiert.
  • Wo nötig werden immer wieder Praxistransfers veranschaulicht, um den Praxisbezug im Vordergrund zu halten.
  • Die Lerninhalte werden laufend aktualisiert und auf die Problemstellung und Bedürfnisse der Teilnehmenden ausgerichtet.
  • Die Eigenverantwortung der Teilnehmenden ist zentral für den erfolgreichen Unterrichtsablauf.